OMR-Festival

Ashton Kutcher treffen? 5000-Euro-Tickets fast ausverkauft

OMR-Chef Philipp Westermeyer rechnet bei der Digitalmesse mit 70.000 Besuchern.

OMR-Chef Philipp Westermeyer rechnet bei der Digitalmesse mit 70.000 Besuchern.

Foto: dpa

Auf der Digitalmesse OMR in den Messehallen werden auch Prominente erwartet. Andrang zum Festival nächste Woche ist sehr groß.

Hamburg. Großer Ansturm auf Karten für die Digitalmesse OMR: Nach 60.000 verkauften Tickets für die ursprünglich als Online Marketing Rockstars gestartete Veranstaltung vor der Pandemie freut sich OMR-Chef Philipp Westermeyer nun über eine noch größere Nachfrage. „Wir können aktuell mit 70.000 Besuchern rechnen“, sagt der Netzwerker. In den beiden vergangenen Jahren war das Event, das sich vor allem an Geschäftsleute aus dem Bereich des Digital-Business wendet, wegen Corona ausgefallen.

Die OMR am 17. und 18. Mai gilt neben der Digitalmesse dmexco in Köln als eine der größten in Europa. Neben der Messe mit mehr als 500 Ausstellern gibt es auch einen Fachkonferenz-Teil mit rund 700 Referenten, darunter namhafte Unternehmenschefs und Experten der Branche sowie aufstrebende Talente.

Digitalmesse OMR: Prominente berichten von ihren digitalen Erfahrungen

Aber auch Prominente wie Regisseur Quentin Tarantino und Schauspieler Ashton Kutcher werden von ihren digitalen Erfahrungen berichten. Besucher, die mit den US-Stars persönlich zusammentreffen wollten, können sich für 5000 Euro Extra-Tickets bestellen. Diese sind fast ausverkauft, sagte OMR-Sprecherin Marcella Wilke. Komplett ausverkauft sind die Karten für die OMR-Konferenz am zweiten Tag, mit Zugang zu Bühnen, wo internationale Redner zu sehen sein werden.

Zum Konzept des Festivals in den Messehallen gehört außerdem Musik. In diesem Jahr werden unter anderem Kraftclub, Oli P, Zoe Wees, Marteria, Älice und der Männerchor und die Hamburger Goldkehlchen erwartet.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wirtschaft