Einzelhandel Hamburg

Decathlon eröffnet neue Filiale und hat große Pläne

Decathlon will bis 2026 27 neue Filialen in Deutschland eröffnen (Symbolbild).

Decathlon will bis 2026 27 neue Filialen in Deutschland eröffnen (Symbolbild).

Foto: Decathlon

Sportartikelhändler zieht mit drittem Standort an Hamburgs Stadtrand und startet erstmals in Deutschland als Sponsor.

Hamburg. Der französische Sportartikelanbieter Decathlon macht Hamburg zu einer von fünf strategischen Wachstumsstädten in Deutschland und eröffnet Ende 2022 eine Filiale in Oststeinbek direkt an der Landesgrenze. Für 2023 ist eine weitere Neueröffnung geplant. „Wir suchen zudem schon länger einen Standort für ein großen Flagship-Store in Hamburg“, sagte der Deutschland-Chef André Weinert am Dienstag.

Derzeit ist die Handelskette in Wandsbek und in Langenhorn vertreten. Das Geschäft in Harburg war vor einem Jahr geschlossen worden, weil die Umsätze nicht den Erwartungen entsprachen.

Decathlon mit neuer Filiale: Verkauf von gebrauchten Räder startet

Decathlon ist bundesweit auf Expansionskurs. In den nächsten fünf Jahren soll die Zahl der Filialen von 83 auf 110 steigen. Auch Umzüge und Schließungen sind geplant. Das Unternehmen mit 5100 Mitarbeitern erwartet in diesem Jahr eine Steigerung des Nettoumsatzes um 6,6 Prozent auf 711 Millionen Euro. Knapp 40 Prozent werden im Online-Handel erwirtschaftet.

Insgesamt umfasst das Angebot 57.000 Produkte von 75 Eigenmarken sowie 200 weitere Marken wie adidas, hummel oder Reebok Aktuell läuft ein Test für den Verkauf von gebrauchten Fahrrädern. Mit der Saison 2021/22 wird Decathlon neuer Hauptsponsor des BMW IBU Weltcup Biathlon.

( mik )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wirtschaft