Einzelhandel

Görtz eröffnet besonderes Geschäft in Winterhude

Görtz eröffnet den ersten Cox-Laden am Mühlenkamp in Winterhude.

Görtz eröffnet den ersten Cox-Laden am Mühlenkamp in Winterhude.

Foto: Stephan Lemke/Görtz

In dem neugestalteten Laden am Mühlenkamp bietet die Hamburger Schuhkette erstmals nur Produkte einer Marke an.

Hamburg.  Die Hamburger Schuhkette Görtz eröffnet erstmals einen Laden, in dem ausschließlich Produkte der Eigenmarke Cox verkauft werden. Der sogenannte Monobrand-Shop machte bereits am 28. Oktober in Winterhude auf, teilte das Unternehmen jetzt mit.

Auf einer Verkaufsfläche von 60 Quadratmetern in einem Altbau am Mühlenkamp werden Damenschuhe und Accessoires der hauseigenen Marke angeboten. Insgesamt umfasst das Sortiment 220 Teile der aktuellen Herbst-Winter-Saison.

Görtz testet neue Ladenkonzepte

Der 1875 gegründete Schuhhändler ist mit 180 Filialen und einen Online-Shop mit insgesamt mehr als 40.000 Artikeln von 350 Marken Marktführer in Deutschland. Zu den Eigenmarken gehören neben Cox, unter anderem das Premiumlabel Belmondo und die auf modische Schuhe ausgerichtete Marke Another A. Schon in der Vergangenheit hat Görtz immer wieder neue Konzepte getestet, wie etwa Görtz 17 oder Room by Görtz.

( mik )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wirtschaft