Berlin. 500 Banken und Sparkassen verlangen Strafzinsen für Geld auf Girokonten und Tagesgeld. Doch es gibt Institute, die noch Zinsen zahlen.

Schon 500 Banken und Sparkassen verlangen Negativzinsen auf private Guthaben auf Tagesgeld- und Girokonten – und damit 240 mehr als noch zu Jahresanfang. Geschäftskunden müssen bereits bei 530 Geldinstituten Zinsen auf ihre Einlagen bezahlen. Dies hat eine aktuelle Erhebung des Verbraucherportals Biallo ergeben, die dieser Redaktion vorliegt.