Höhle der Löwen

Veggie Crumbz: Ansturm auf Online-Shop nach TV-Show

| Lesedauer: 3 Minuten
Veggie-Crumbz-Gründer Marlon Harms mit Panaden.

Veggie-Crumbz-Gründer Marlon Harms mit Panaden.

Foto: Marcelo Hernandez / FUNKE Foto Services

Das Hamburger Start-up zählt nach der TV-Sendung Zehntausende Zugriffe auf Onlineshop. Grillabend bei Ankerkraut auf Mallorca.

Hamburg.  Als am Montagabend im TV-Sender Vox die Investorenshow „Die Höhle der Löwen“ sich dem Ende zuneigte, brach im Onlineshop von Veggie Crumbz die Hölle los. „Wir hatten zeitweise mehr als 50.000 Zugriffe auf der Seite, das E-Mail-Postfach lief über“, sagt Marlon Harms, der Gründer des Hamburger Start-ups Ebbe und Food. So heißt das Unternehmen, das eine Panade aus Gemüse entwickelt hat.

In der Fernsehshow war zu sehen, wie Harms und sein Mitarbeiter Wayne Kock die Innovation den Löwen vorstellten – und die sich regelrecht darum balgten, bei Ebbe und Food einsteigen zu dürfen. Am Ende machten Anne und Stefan Lemcke das Rennen, die Gründer des Gewürzunternehmens Ankerkraut und Gast-Löwen. Unter anderem der Handelsprofi Ralf Dümmel hatte das Nachsehen.

Höhle der Löwen wurde auf Mallorca geschaut

Marlon Harms hat sich das alles auf Mallorca angeschaut. Beim gemeinsamen Fernsehabend mit den Lemckes, die ihren Lebensmittelpunkt vorübergehend auf die Insel verlegt haben. „Wir haben draußen gesessen und gegrillt. Es gab Salate natürlich mit Veggie Crumbz“, sagt der 26-Jährige.

Nach einer kurzen Nacht und einem verspäteten Rückflug, war er am Tag danach erst am frühen Nachmittag zurück im Firmenbüro in der Schanze und hatte Zeit für eine Zwischenbilanz: „Bislang haben wir weit über 5000 Bestellungen.“ Ordern können die Kunden zwei unterschiedliche Produktpakete. Das Kennenlernpaket mit den derzeit drei Gemüsebrösel-Varianten und das sogenannte Löwenpaket mit zusätzlich zwei neuen Produkten, die gemeinsam mit Ankerkraut entwickelt worden sind.

Veggie Crumbz befrüchtet keine Lieferengpässe

„Das Löwenpaket wird deutlich häufiger bestellt“, sagt Harms. Aber Lieferengpässe sind nicht zu befürchten. „Wir haben richtig viel vorproduziert und auf Lager gelegt, so dass wir damit sicher über die nächsten Wochen kommen.“

Bisher hatte das Start-up seine Produkte ausschließlich an Lebensmittelhersteller verkauft. Mit dem Auftritt in der „Höhle der Löwen“ und der Eröffnung des eigenen Onlineshops vor wenigen Tagen geht es den nächsten Schritt. Nun können auch Endkunden bestellen. Mittel- bis langfristig soll der Einstieg von Ankerkraut zwar dazu führen, dass Veggie Crumbz auch in Supermärkten im Regal steht. „Wir haben damit aber keine Eile, sondern wollen erst mal nur im E-Commerce Erfahrungen sammeln“, sagt der Gründer.

Nach Höhle der Löwen: Anfragen für Veggie Crumbz

Sicher ist: In naher Zukunft werden die Gemüsepanaden auch im Ankerkraut-Onlineshop zu finden sein. Und im E-Mailfach von Veggie Crumbz gingen reichlich Anfragen von Internethändlern und Ladeninhabern ein, die beliefert werden möchten. Ob es dazu kommt, lässt Harms offen. „Wir müssen die Mails in den nächsten Tagen sichten. Dann werden wir entscheiden.“

( hs )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wirtschaft