Elektromobilität

Hamburger Firma baut für Shell 100 Schnellladesäulen

| Lesedauer: 2 Minuten
Tajo Adler, Geschäftsführender Gesellschafter der Firma Adler Smart Solutions.

Tajo Adler, Geschäftsführender Gesellschafter der Firma Adler Smart Solutions.

Foto: Adler Smart Solutions

Adler Smart Solutions hat seinen Sitz in der HafenCity. Das Unternehmen hat bereits zuvor 40 Ladepunkte an Tankstellen errichtet.

Hamburg.  Die Kooperation zwischen dem Energiekonzern Shell Deutschland und dem Hamburger Mittelständler Adler Smart Solutions wird deutlich ausgebaut: Das Unternehmen mit Sitz in der HafenCity wird 100 weitere Schnellladesäulen für Elektroautos an 50 Shell-Tankstellen in ganz Deutschland planen und errichten.

Nach Angaben von Adler Smart Solutions umfasst die Zusammenarbeit alle Schritte bis zur Inbetriebnahme: Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie werden geeignete Standorte ausgewählt, die gesamte technische Auslegung konzipiert, der Anschluss ans Mittelspannungsnetz mit Bereitstellung der Trafostation koordiniert und die Realisierung begleitet.

40 Ladepunkte in Hamburg, Berlin und im Norden

Seit Anfang vergangenen Jahres hat Adler Smart Solutions bereits 40 Gleichstrom-Schnellladesysteme mit je 175 kW Ladeleistung an Shell-Tankstellen in Hamburg, Berlin und Schleswig-Holstein errichtet. Die im Jahr 2011 gegründete Firma mit gut 20 Beschäftigten ist außerdem in der Planung und Installation von Solaranlagen für die Immobilienwirtschaft aktiv.

Lesen Sie auch:

„Wir haben uns bewusst für ein agiles Unternehmen aus dem Mittelstand entschieden, denn wir brauchen für die erfolgreiche Realisierung eine Kombination aus höchstmöglicher Flexibilität und Professionalität“, sagte Tobias Bahnsen, der sogenannte Energy Transition Manager bei Shell Deutschland. Tajo Adler, Gründer und Chef von Adler Smart Solutions, freut sich, dass der große Einsatz und die Expertise seiner Experten „von Shell geschätzt werden und wir die positive Zusammenarbeit nun mit gutem Teamgeist fortsetzen werden.“

Hamburger Firma plant 50 neue Standorte

Die Planungsarbeiten für die weiteren 50 Standorte beginnen bereits in diesem Sommer. Die ersten dieser Ladesäulen sollen Anfang 2022 ans Netz gehen. Bis zum Jahr 2030 sollen insgesamt 1000 Shell-Standorte in Deutschland mit Ladepunkten ausgestattet sein.

( HA )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wirtschaft