Beteiligung

Biontech-Miteigner steigt bei Solarfirma aus Hamburg ein

| Lesedauer: 2 Minuten
Windräder stehen in einem Windpark. (Symbolbild)

Windräder stehen in einem Windpark. (Symbolbild)

Foto: dpa

Die Vermögensverwaltungsgesellschaft Athos übernimmt 15 Prozent an Blue Elephant Energy für 75 Millionen Euro.

Hamburg.  Erst vor drei Wochen hat der Hamburger Solar- und Windparkbetreiber Blue Elephant Energy angekündigt, im dritten Quartal an die Börse gehen zu wollen. Jetzt hat das Unternehmen die Planungen noch vor der Bekanntgabe der Preisspanne gestoppt. Grund dafür ist der Einstieg eines neuen Großaktionärs: Die Vermögensverwaltungsgesellschaft Athos, unter anderem Mehrheitseignerin des Corona-Impfstoff-Entwicklers Biontech, übernimmt im Rahmen einer Kapitalerhöhung 15 Prozent an Blue Elephant Energy für 75 Millionen Euro.

Athos gehört den Zwillingen Andreas und Thomas Strüngmann, die in den 1980er-Jahren den Arzneimittelhersteller Hexal gegründet und ihn im Februar 2005 für 5,​65 Milliarden Euro an den Schweizer Pharmakonzern Novartis verkauft hatten.

„Ritterschlag in unserer Entwicklung“

„Die Athos-Beteiligung empfinden wir als weiteren Ritterschlag in unserer Entwicklung“, sagte Felix Goedhart, der Gründer und Chef von Blue Elephant Energy: „Im Rahmen der Gespräche rund um unsere Börsenpläne ging diese Tür auf, da mussten wir beherzt handeln.“ Man erreiche auch damit eine „substanzielle Stärkung“ des Eigenkapitals. Auch nach dem Einstieg von Athos werde ein Börsengang zu einem späteren Zeitpunkt weiterhin eine Option bleiben, so Goedhart: „Unser Unternehmen wird dann aber noch einmal deutlich größer sein als heute.“

Den Angaben zufolge hat sich Athos eine Option gesichert, bis zu 75 Millionen Euro weiteres Eigenkapital in den Solarparkbetreiber zu investieren. Damit entspräche das Engagement insgesamt dem Emissionsvolumen von 150 Millionen Euro, das man bei dem angekündigten Börsengang angepeilt hatte.

Athos sei der „perfekte Partner"

„Jetzt gehen wir gemeinsam daran, unsere Wachstumsstrategie mit großen Schritten umzusetzen“, so Goedhart. Athos sei dafür der „perfekte Partner“, denn als langfristig orientierter Investor setze die Beteiligungsgesellschaft in ihrem Portfolio auf Innovation und Nachhaltigkeit. Blue Elephant Energy betreibt 61 Solar- und 13 Windparks in mehreren Ländern.

( v.m. )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wirtschaft