Industrieschau

Wie Hamburg sich auf der Hannover Messe präsentiert

Blick in die leere Messehalle 2 auf dem Messegelände. Die Hannover Messe will sich in diesem Jahr als führende digitale Plattform für den Industriewandel etablieren.

Blick in die leere Messehalle 2 auf dem Messegelände. Die Hannover Messe will sich in diesem Jahr als führende digitale Plattform für den Industriewandel etablieren.

Foto: dpa

Die Hannover Messe ist zurück – auch wenn die bedeutende Industrieschau diesmal ausschließlich in digitaler Form stattfindet.

Hamburg.  Nach einjähriger Pause ist die Hannover Messe zurück – auch wenn die weltweit bedeutendste Industrieschau diesmal ausschließlich in digitaler Form stattfindet. Im Rahmen der Messe, die am Montag eröffnet wurde und bis zum Freitag dauert, präsentiert sich Hamburg der Weltöffentlichkeit als einer der führenden Wasserstoffstandorte Europas.

Außerdem wird der im Oktober in der Hansestadt stattfindende ITS Weltkongress, auf dem es um intelligente Mobilität und vernetzten Verkehr von morgen gehen soll, vorgestellt.

Norden Deutschlands besonders für den Aufbau einer „grünen Wasserstoffwirtschaft“ geeignet

„Die Dekarbonisierung der Industrie und der Aufbau einer grünen Wasserstoffwirtschaft sowie smarte Mobilität haben in Hamburg höchste Priorität“, sagt Wirtschaftssenator Michael Westhagemann (parteilos): „Das wollen wir der Welt zeigen und gleichzeitig den Austausch mit Partnern aus der Wirtschaft und Vertretern anderer Städte und Metropolen suchen“.

Lesen Sie auch:

Eine aktuelle OECD-Studie bestätige, dass der Norden Deutschlands besonders für den Aufbau einer „grünen Wasserstoffwirtschaft“ geeignet ist. In Hamburg tätige Konzerne wie Airbus, Shell Deutschland, Vattenfall, der Stahlhersteller ArcelorMittal und innovative Hamburger Unternehmen erklären im Konferenzteil der Hannover Messe in Onlineforen jeweils aus ihrer Sicht, was sie sich von dieser Technologie erwarten und was die Metropolregion zu Europas Drehscheibe für Wasserstoff aus erneuerbaren Energien macht.

( HA )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wirtschaft