Hamburger Unternehmen

Evotec schafft 1000 neue Stellen in zwei Jahren

Dr. Werner Lanthaler, Vorstandsvorsitzender von Evotec. (Archivbild)

Dr. Werner Lanthaler, Vorstandsvorsitzender von Evotec. (Archivbild)

Foto: Roland Magunia/Funke Foto Services

Biotechnologieunternehmen wächst mit hohem Tempo weiter. Davon dürfte auch der Hauptsitz in Hamburg profitieren.

Hamburg. Das Hamburger Biotechnologieunternehmen Evotec wächst mit hohem Tempo weiter: Nachdem sich die weltweite Mitarbeiterzahl im vergangenen Jahr um gut 500 auf mehr als 3500 Personen erhöht hat, sollen nach Angaben des Vorstandsvorsitzenden Werner Lanthaler im Jahr 2021 ebenfalls mehr als 500 neue Beschäftigte hinzukommen. Davon dürfte auch der Hauptsitz in Hamburg profitieren: Schon im Laufe des Jahres 2020 hat Evotec die Belegschaft in der Hansestadt um rund 70 auf gut 490 Personen aufgestockt.

Es geht dabei um sehr hoch qualifiziertes Personal: Mehr als jeder dritte der Mitarbeiter des Unternehmens, das im Auftrag von großen Pharmakonzern nach aussichtsreichen Wirkstoffen für spätere Medikamente sucht, hat bereits einen Doktortitel.

Im vergangenen Jahr hat Evotec den Umsatz um zwölf Prozent auf knapp 501 Millionen Euro gesteigert. Vor allem wegen eines Sonderfaktors ging der Nettogewinn auf 6,3 (37,2) Millionen Euro zurück. Für dieses Jahr rechnet Lanthaler jedoch mit einer Verbesserung des Betriebsgewinns (Ebitda) von zuletzt 106,6 (123,1) Millionen Euro auf bis zu 120 Millionen Euro.

( v.m. )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wirtschaft