Handelsschifffahrt

Reederei Hapag-Lloyd kann Gewinn fast verneunfachen

Das Containerschiff „Santos Express“ der Hamburger Reederei  Hapag Lloyd.

Das Containerschiff „Santos Express“ der Hamburger Reederei Hapag Lloyd.

Foto: Hapag Lloyd

Schon jetzt blickt das Hamburger Unternehmen auf ein glänzendes Geschäftsjahr 2021 und veröffentlicht eine Rekord-Gewinnprognose.

Hamburg. Deutschlands größte Containerreederei Hapag-Lloyd macht derzeit glänzende Geschäfte. Diese laufen so gut, dass das Traditionsunternehmen mit Hauptsitz am Ballindamm am Dienstag – also eineinhalb Monate vor dem Ablauf des ersten Quartals – eine Gewinnprognose bekanntgab, die alle bisherigen Erwartungen weit hinter sich lässt.

Kurz gesagt: Hapag-Lloyd wird sein Ergebnis fast verneunfachen. So erwartet die Reederei zwischen Januar und März einen Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 1,5 Milliarden Dollar (umgerechnet 1,25 Milliarden Euro). Im Vergleichszeitraum des vergangenen Jahres waren es 176 Millionen Dollar (umgerechnet 160 Millionen Euro).

Hapag-Lloyd: Gewinn deutlich über Vorjahresniveau

„Aufgrund einer aktuell außergewöhnlich hohen Nachfrage nach Containertransporten, die zu einem deutlich gestiegenen Frachtratenniveau führt, verzeichnet Hapag-Lloyd einen sehr positiven Jahresauftakt 2021“, teilte das Unternehmen mit.

Lesen Sie auch:

Der Vorstand spricht aufgrund der hohen Nachfrage von einer „Ausnahmesituation“, die sich im weiteren Jahresverlauf normalisieren werde. Dennoch rechnet er für das Gesamtjahr 2021 damit, „dass die operativen Steuerungsgrößen Ebitda und Ebit jeweils deutlich über dem Vorjahresniveau liegen werden, wobei ein Großteil der Ergebniserwirtschaftung, anders als in Vorjahren, bereits in den ersten beiden Quartalen zu erwarten ist.“

( mk )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wirtschaft