Finanzierung

Hamburger nehmen bundesweit die höchsten Autokredite auf

Hamburger nehmen bundesweit die höchsten Autokredite auf (Symbolbild).

Hamburger nehmen bundesweit die höchsten Autokredite auf (Symbolbild).

Foto: Charles Krupa / dpa

Gut 18.000 Euro leiht man sich an der Elbe im Schnitt für Fahrzeugkauf. Zahl der Darlehensnehmer vergleichsweise gering.

Hamburg.  Auf Pump auf Achse – in keinem anderen Bundesland ist die Nachfrage nach Autokrediten so groß wie in der VW-Heimat Niedersachsen. Bei den durchschnittlichen Kreditbeträgen stehen Hamburg und München allerdings an der Spitze, wie der aktuelle Autokredit-Atlas des Online-Vergleichsrechners Verivox zeigt.

18.206 Euro leihen sich Hamburger im Schnitt, wenn sie ein Auto finanzieren möchten – so viel wie in keinem anderen Bundesland. Das zeigt der Autokredit-Atlas 2020. Für die Studie hat Verivox rund 25.000 Autokredite ausgewertet, die über das Vergleichsportal beantragt und genehmigt wurden. Nicht nur beim durchschnittlichen Kreditbetrag steht Hamburg an der Spitze. Mit einem durchschnittlichen Nettoeinkommen von 2204 Euro sind die Hanseaten zugleich laut Auswertung Topverdiener im Bundesländervergleich.

„Wer gut verdient, kann auch höhere Raten schultern“, sagt Oliver Maier, Geschäftsführer der Verivox Finanzvergleich GmbH. „Es ist kein Zufall, dass in den vier Bundesländern mit dem höchsten Durchschnittseinkommen auch die höchsten Autokredite aufgenommen werden.“ Nach den Hamburgern nehmen Kunden in Bayern (17.883 Euro), Baden-Württemberg (17.828 Euro) und Hessen (16.886 Euro) die höchsten Autokredite auf.

Unter den Großstädten werden Autokredite am häufigsten in Mönchengladbach abgeschlossen

Verivox hat zudem die Anzahl der Autokredite in den einzelnen Städten und Bundesländern ins Verhältnis zu ihrer Einwohnerzahl gesetzt und einen Index gebildet. Der Index-Wert 100 steht für eine durchschnittlich starke Nachfrage nach Autokrediten. In Niedersachsen nehmen die Menschen um 24 Prozent häufiger Autokredite auf als im Bundesdurchschnitt (Index 124). Auch in Schleswig-Holstein ist die Nachfrage groß (Index 121). Vergleichsweise selten finanzieren die Menschen in den drei Stadtstaaten Berlin (67), Hamburg (81) und Bremen (83) ein Fahrzeug.

„In Ballungszentren mit einem gut ausgebauten Netz öffentlicher Verkehrsmittel ist ein eigenes Fahrzeug am ehesten verzichtbar“, sagt Oliver Maier. „Hier ist deshalb auch die Nachfrage nach Autofinanzierungen tendenziell niedriger als in kleineren Städten und ländlichen Gegenden.“ Nur in zehn von insgesamt 40 deutschen Städten mit mehr als 200.000 Einwohnern liegt die Nachfrage nach Autokrediten über dem bundesweiten Durchschnitt.

Unter den Großstädten werden Autokredite am häufigsten in Mönchengladbach abgeschlossen. Hier ist die Nachfrage um 27 Prozent höher als im Bundesschnitt (Index 127). Dahinter folgen Braunschweig (113), Magdeburg (112) und Rostock (111). Am seltensten finanzieren Freiburger (43) ein Fahrzeug.