Hamburg

Offiziell bestätigt: Modekette Uniqlo eröffnet am Alten Wall

Die japanische Modekette Uniqlo eröffnet im Herbst ihr erstes Geschäft in Hamburg.

Die japanische Modekette Uniqlo eröffnet im Herbst ihr erstes Geschäft in Hamburg.

Foto: dpa picture-alliance/Zhang Rongqing/HPIC

Damit eröffnet die Kette aus Japan im Herbst das erste Geschäft in Hamburg. Zwei weitere Modeläden öffnen in der Immobilie.

Hamburg. Die japanische Modekette Uniqlo eröffnet das erste Geschäft in Hamburg. Das Unternehmen zieht auf die ehemalige Fläche des Bucerius Kunst Forums am Rathausmarkt auf vier Etagen ein. Der Gebäudekomplex der ehemaligen Vereins- und Westbank am Alten Wall und Rathausmarkt wurde aufwendig saniert.

Das 300-Millionen-Euro-Projekt steht kurz vor der Fertigstellung. Die meisten Büroflächen sind bereits bezogen. Bislang war es nur ein Gerücht, dass die Japaner hier einen Standort eröffnen.

Uniqlo eröffnet im Herbst in Hamburg

Jetzt bestätigte Johannes Lichtenthaler, Niederlassungsleiter des Projektentwicklers Art-Invest Real Estate, dem Abendblatt: „Wir freuen uns, dass wir Uniqlo als Mieter für den Alten Wall gewinnen konnten. Das zeitlose Konzept der Marke steht in einem spannenden Kontrast zu den historischen, denkmalgeschützten Fassaden des Kopfbaus – das verleiht vor allem dem Standort neue, frische Impulse und wird auch Uniqlos Kunden inspirieren.“ Uniqlo hat 1.750 Quadratmeter angemietet und wird im Herbst eröffnet.

Das könnte Sie auch interessieren:

Bekannt ist bereits, dass im Herbst auch der Herrenausstatter Ladage&Oelke und die amerikanische Modemarke Anthropologie in der Immobilie eröffnen werden.

( ug )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wirtschaft