Hamburg

Warum die Lohnerhöhungen in diesem Jahr niedriger ausfallen

Das Hamburger Beratungsunternehmen Compensation Partner erwartet  für Fach- und für Führungskräfte einen Lohnzuwachs von 2,9 Prozent.

Das Hamburger Beratungsunternehmen Compensation Partner erwartet für Fach- und für Führungskräfte einen Lohnzuwachs von 2,9 Prozent.

Foto: imageBROKER/picture alliance

Hamburger Beratungsunternehmen erwartet für Fach- und für Führungskräfte einen Lohnzuwachs von 2,9 Prozent.

Hamburg.  Die Arbeitnehmer müssen sich darauf einstellen, dass die Lohnerhöhungen in diesem Jahr niedriger ausfallen als im Vorjahr. Die Vergütungsanalysten des Hamburger Beratungsunternehmens Compensation Partner erwarten in diesem Jahr sowohl für Fach- als auch für Führungskräfte einen Lohnzuwachs von 2,9 Prozent.

„Große Gehaltssprünge sind im Jahr 2020 nicht zu erwarten, da Arbeitgeber sich defensiver verhalten und sparsamer werden“, sagt Philip Bierbach, Geschäftsführer von Compensation Partner. Die Volkswirte der Wirtschaftsforschungsinstitute rechnen in diesem Jahr mit einer Inflationsrate von 1,5 Prozent, sodass von einer realen Lohnsteigerung von 1,4 Prozent ausgegangen werden kann. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes lag das Lohnplus für das vergangene Jahr bei 3,4 Prozent.

Unsicher Lage auf dem Weltmarkt

Als Gründe für die schwächere Lohnentwicklung nennen die Analysten des Hamburger Beratungsunternehmens die unsichere Lage auf dem Weltmarkt. Dazu gehören die jüngsten Geschehnisse im Nahen Osten, eine weiterhin nervöse Situation rund um den Brexit sowie die angespannte Lage im Verhältnis zwischen den USA und China.

Das könnte Sie auch interessieren:

Hierzulande steht die Automobilindustrie als bedeutendster Industriezweig in Deutschland vor großen Herausforderungen. Über 400.000 Arbeitsplätze sind in Gefahr. Angesichts dieser Unsicherheit rät Compensation Partner, nichtmonetäre Vergütungsbestandteile in den Unternehmen zu stärken. Im Mittelpunkt stehen dabei Maßnahmen, die die Vereinbarkeit von Beruf und Familie stärken. Laut Compensation Partner blicken Arbeitnehmer vermehrt auch auf das Verantwortungsbewusstsein eines Betriebes gegenüber Umwelt, Klima und Natur.