Luftfahrt

Großauftrag für Airbus – Spirit bestellt 100 A320neo

Ein Airbus A320neo der US-Billigfluggesellschaft Spirit startet am Airbus-Betriebsflughafen von Finkenwerder.

Ein Airbus A320neo der US-Billigfluggesellschaft Spirit startet am Airbus-Betriebsflughafen von Finkenwerder.

Foto: Airbus

Auftragswert dürfte im mittleren einstelligen Milliardenbereich liegen. Mehr als die Hälfte der A320neo-Flugzeuge kommt aus Hamburg.

Hamburg.  Airbus kann einen Großauftrag nun endgültig ins Orderbuch eintragen. Die US-Billigfluggesellschaft Spirit habe 100 Maschinen der A320neo-Familie fest bestellt, teilte der europäische Flugzeugbauer am Montag mit. Bereits im Oktober hatte Spirit eine Absichtserklärung für den Kauf von bis zu 100 Maschinen der Reihe unterzeichnet, die zu mehr als der Hälfte in Hamburg endmontiert wird. Der Auftragswert dürfte inklusive der in der Branche üblichen kräftigen Rabatte im mittleren einstelligen Milliarden-Euro-Bereich liegen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr als 7300 Festbestellungen für die A320neo-Familie

Airbus hatte im vergangenen Jahr erstmals seit 2011 wieder Boeing den Titel als größter Flugzeugbauer der Welt abgeluchst. Nach Recherchen der Nachrichtenagentur Reuters lieferten die Europäer im vergangenen Jahr 863 Flugzeuge aus. Airbus kommentierte die Zahl bisher nicht, weil sie noch nicht validiert sei. Bei Boeing waren es bis Ende November nur 345 Maschinen. Der US-Konzern leidet unter dem weltweiten Startverbot für die 737 Max. Das A320neo-Pendant ist nach zwei Abstürzen mit 346 Toten seit März gegroundet. Airbus liegen für die A320neo-Familie mehr als 7300 Festbestellungen von gut 110 Kunden vor.

( woh )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wirtschaft