Energie

Lichtblick klagt erfolglos wegen hoher Netzentgelte

Karlsruhe.  Der Energieanbieter Lichtblick ist mit mehreren Verfassungsbeschwerden wegen als überteuert kritisierter Netzentgelte gescheitert. Das Bundesverfassungsgericht nahm die insgesamt vier Klagen des Hamburger Unternehmens nicht zur Entscheidung an, wie in Karlsruhe mitgeteilt wurde (Az. 1 BvR 1486/16 u. a.). Lichtblick beliefert nach eigenen Angaben deutschlandweit rund 650.000 Kunden mit Ökostrom und Ökogas und nutzt dabei die Netze verschiedener Betreiber.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.