Hamburg

Naturschützer demonstrieren gegen Reederei TUI Cruises

Hamburg. Tierschützer nehmen die Hamburger Reederei TUI Cruises ins Visie­r.­­ Am kommenden Freitag will das Wal- und Delfinschutz-Forum (WDSF) zusammen mit privaten Initiatoren vor der Zentrale des Kreuzfahrtunternehmens am Heidenkampsweg demonstrieren. Grund ist, dass die Reederei ihre Schiffe trotz intensiver Waljagden der Bewohner weiter die Färöer-Inseln anlaufen lässt. Seit Mitte Mai seien an öffentlichen Strandbereichen der Inselgruppe bei Treibjagden Hunderte Grindwale und Weißseitendelfine grausam getötet worden. Andere Reedereien wie Aida, Hapag-Lloyd, Costa Crocierce und Trans Ocean hätten ihre Anlandungen aus Tierschutzgründen und aus Sorge um die Sicherheit ihrer Gäste inzwischen gestoppt, sagt das WDSF.