Abgasaffäre

VW zahlt bis zu 10.000 Euro Abwrackprämie für alte Diesel

Darum haben Diesel-Autos zu Recht so ein schlechtes Image

Diesel-Autos: Sie sind echte Umweltsünder, denn sie sind für die Mehrheit der schädlichen Stickoxid-Emissionen verantwortlich.
Fr, 04.08.2017, 12.49 Uhr

Darum haben Diesel-Autos zu Recht so ein schlechtes Image

Beschreibung anzeigen

Dieselfahrer können auf finanzielle Anreize hoffen: Volkswagen kündigte nun eine Prämie für ältere Modelle beim Kauf eines neuen VW.

Berlin.  Volkswagen will Besitzern alter Diesel-Fahrzeuge (Abgasnormen Euro 1 bis Euro 4) mit einer Umweltprämie von bis zu 10.000 Euro die Anschaffung eines Neuwagen unterstützen – bei gleichzeitiger Verschrottung eines älteren Dieselautos . Dies teilte der Konzern am Dienstag mit.

Bei Anschaffung eines neuen Volkswagen und gleichzeitiger Verschrottung "eines alten Diesel-Fahrzeugs jeder Marke" mit Abgasnorm Euro 4 oder älter gewähre das Unternehmen die "modellabhängige Umweltprämie von bis zu 10.000 Euro". Demnach reicht die Prämie von 2000 Euro für das Modell "up!" über 5000 Euro für die Modelle Golf, Tiguan, Beetle Cabrio und 8000 Euro für Passat und Sharan bis zu 10.000 Euro für den Touareg, heißt es in der Mitteilung des Autobauers.

Zusätzlich bietet Volkswagen der Mitteilung zufolge eine "Zukunftsprämie" zwischen 1000 und 2380 Euro beim Kauf eines Fahrzeugs mit besonders umweltfreundlichem alternativen Antrieb (Elektro, Hybrid oder Erdgas) an.

Die beiden Volkswagen Prämien – Umweltprämie und Zukunftsprämie – gelten laut Konzern befristet bis zum 31. Dezember 2017.

"Umstieg in elektrische Mobilität"

"Volkswagen ist davon überzeugt, dass saubere und effiziente Dieselmotoren mit modernsten Abgasreinigungssystemen eine unverzichtbare Antriebstechnologie sind, um CO2-Emissionsziele zu erreichen", erläuterte Jürgen Stackmann, Vertriebsvorstand der Marke Volkswagen. "Gleichzeitig wollen wir den Einstieg und Umstieg in elektrische Mobilität schon heute kraftvoll fördern."

Zuvor hatten bereits andere Autobauer Kaufanreize für Kunden in Aussicht gestellt. So hatte Ford einen sogenannten "Umweltbonus" zwischen 2000 und 8000 Euro bei der Verschrottung alter Diesel-Fahrzeuge bis zum Baujahr 2006 angekündigt. Voraussetzung ist der Kauf eines neuen Ford-Modells.

Der bayerische Autoproduzent BMW gewährt Neufahrzeugkunden bis Ende 2017 eine sogenannte Umweltprämie in Höhe von 2000 Euro – beim Kauf eines neuen BMW mit einem CO2-Ausstoß von maximal 130 Gramm pro Kilometer. Wer sich für das Elektromobil i3 entscheidet, kann als Neufahrzeugkunde insgesamt auf eine Prämiensumme von 6000 Euro kommen.

Weniger Diesel-Neuzulassungen

Und auch Toyota hat ein Angebot vorgelegt. Wer seinen Diesel gegen einen neuen Toyota-Hybriden eintauscht, erhält dafür einen Bonus in Höhe von 2000 Euro plus eine Hybridprämie von 2000 Euro. Der Diesel-Eintauschbonus sei gültig bei Inzahlungnahme eines mindestens sechs Monate zugelassenen Diesel-Gebrauchtwagen.

Das Interesse der Kunden an Diesel-Pkw sinkt. Allein im Juli schrumpften die Neuzulassungen von Selbstzündern um fast 13 Prozent, während die von Benzinern kräftig zulegten. Viele Kunden sind verunsichert wegen der Diskussion über Fahrverbote für Dieselfahrzeuge – die einen großen Anteil an den Belastungen durch Stickoxide haben. (mit rtr)

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.