WindradHersteller

Nordex möchte nach Kurssturz Anleger beruhigen

Hamburg. Der Windanlagenhersteller Nordex hat auf den Absturz seiner Aktie reagiert und versucht, besorgte Anleger zu beruhigen. Die Aktie des Hamburger Konzerns hatte in der vergangenen Woche um sieben Prozent nachgegeben, nachdem ein Plan der Bundesnetzagentur bekannt geworden war, den Ausbau der Windkraft deutlich zu drosseln. Dieses betreffe Gebiete mit hohen Windgeschwindigkeiten. Nordex investiere aber in Gebiete mit geringeren Windgeschwindigkeiten, hieß es.