Wirtschaft

Wie man den Bürojob auflockert

Gegensteuern Mehr Bewegung im Büro lässt sich durch vergleichsweise einfache Veränderungen im Arbeitsalltag erreichen. Die Deutsche Sporthochschule rät dazu, mindestens ein Viertel der Arbeitszeit stehend oder gehend zu verbringen. Wer am Schreibtisch vor dem PC sitzt, sollte drei Mal in der Stunde aufstehen und eine kleine Runde drehen. Statt eines Aufzugs kann man die Treppe nutzen oder Kollegen in einem anderen Raum persönlich etwas mitteilen, statt eine Mail zu schicken oder anzurufen. Ein Papierkorb in der Ecke oder ein Stehpult verhelfen auch zu mehr Bewegung, ebenso wie die Platzierung der Aktenordner außer Reichweite.