Hamburg

Tabakkonzern BAT streicht 950 Stellen in Deutschland

Hamburg. Der Tabakkonzern British-American Tobacco (BAT) mit seiner Deutschland-Zentrale in Hamburg reagiert mit massivem Stellenabbau am Standort Bayreuth auf heftige Absatzeinbußen. „Wir müssen in Bayreuth etwa 950 Stellen abbauen“, sagte Ralf Wittenberg, Geschäftsführer des Konzerns in Deutschland. Grund sei der rückläufige Tabakkonsum: In Westeuropa habe das Unternehmen im vergangenen Jahr 23 Milliarden Zigaretten weniger verkauft als vier Jahre zuvor. In Bayreuth sollen von bisher 1400 nur noch rund 370 Jobs erhalten bleiben. Bis Ende 2017 soll laut dem Geschäftsführer die Produktion der bisher in Bayreuth hergestellten Fertigzigaretten nach Polen, Ungarn, Rumänien und Kroatien verlagert werden.

( dpa )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wirtschaft