Währung

Russischer Rubel setzt Talfahrt fort

Moskau. Der russische Rubel hat infolge der drastisch gefallenen Ölpreise seine rasante Talfahrt fortgesetzt. An der Moskauer Börse kostete ein US-Dollar am Donnerstag zeitweise mehr als 85 Rubel. Das war der tiefste Wert seit der Währungsumstellung 1998. Auch der Wechselkurs zum Euro fiel deutlich: Mit bis zu 92,56 Rubel für einen Euro sank er auf den niedrigsten Stand seit Dezember 2014.