Streit um Lohn

Tarifverhandlungen im Groß- und Außenhandel vertagt

Hamburg. Auch die dritte Tarifrunde im Hamburger Groß- und Außenhandel hat noch kein Ergebnis gebracht. Die Verhandlungen wurden auf den 2. Juli vertagt. Die Positionen liegen weit auseinander. Ver.di fordert für die rund 50.000 Beschäftigten 5,5 Prozent mehr Lohn und Gehalt. Die Arbeitgeber bieten rückwirkend zum 1. Mai 2,0 Prozent mehr und ein Jahr später ein Plus von 1,5 Prozent an.