Hannover

NordLB steigert Gewinn deutlich und dämpft zugleich Erwartungen

Hannover.  Norddeutschlands größte Landesbank NordLB hat nach einem gelungenen Start ins laufende Jahr die Erwartungen gedämpft. „Unsere Erträge sind erneut gestiegen, gleichzeitig haben wir die Kosten weiter gesenkt“, sagte NordLB-Chef Gunter Dunkel am Donnerstag in Hannover. Die Bank liege daher auf Kurs, 2015 mehr zu verdienen als im vergangenen Jahr. „Das Umfeld bleibt allerdings herausfordernd, daher sollte man das sehr gute Quartal nicht auf das Gesamtjahr hochrechnen.“

In den ersten drei Monaten verdiente die Bank unter dem Strich insgesamt 156 Millionen Euro und damit 70 Prozent mehr als vor einem Jahr. Vor Steuern kletterte der Gewinn um 72 Prozent auf nunmehr 229 Millionen Euro. Ein Großteil des Gewinnsprungs ist allerdings auf die Neubewertung von verschiedenen Finanzinstrumenten zurückzuführen. Fortschritte gab es aber auch in der Problemsparte Schiffsfinanzierung. Hier erzielte die Bank erstmals seit dem Jahr 2012 wieder einen Gewinn.