Streit um Strategie

Rainer Neske verlässt Vorstand der Deutschen Bank

Frankfurt/Main. Der Privatkundenchef der Deutschen Bank, Rainer Neske, wird Deutschlands größtes Geldhaus verlassen, meldet die Zeitung „Handelsblatt“. Zwischen ihm und der Führung um Anshu Jain und Jürgen Fitschen habe es Differenzen in strategischen Fragen gegeben. Die Personalie werde am Mittwoch im Aufsichtsrat beraten. Der 50-Jährige ist seit 2009 Mitglied des Vorstands.