Kiel

Kiel und MVV bauen Gaskraftwerk für 300 Millionen Euro

Kiel.  Nach monatelangen Kontroversen kommt das geplante Gasheizkraftwerk in Kiel nun doch. Die Stadt Kiel und Stadtwerke-Mehrheitsgesellschafter MVV wollen das Projekt im Umfang von knapp 300 Millionen Euro gemeinsam an der Kieler Förde bauen. „Wir haben jetzt eine Einigung“, sagte Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer (SPD) am Freitag. Er sprach von einem „ganz wesentlichen Durchbruch“. Die Vorbereitungen für das neue Kraftwerk laufen seit Längerem. Auf dem Gelände am Fördeufer werden immer wieder Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg unschädlich gemacht. Derzeit läuft noch die Ausschreibung. Die endgültige Bauentscheidung soll im ersten Halbjahr 2016 fallen. Mitte des nächsten Jahres könnte dann der erste Spatenstich erfolgen. Geht alles glatt, soll das Kraftwerk pünktlich zur Heizperiode 2018 ans Netz gehen.