Wirtschaft

Laser-Verbot gefordert

Vor einer immer größeren Gefahr für die Luftfahrt hat der Präsident der Vereinigung Cockpit gewarnt. Laserattacken auf Piloten würden erheblich unterschätzt, sagte Ilja Schulz am Dienstagabend im Hamburger Luftfahrt-Presse-Club. Häufig handele es sich dabei um lebensgefährliche Eingriffe. Deshalb müsse bereits das Tragen und Mitführen von Lasern ab Klasse 3 unter Strafe gestellt werden. Die Blendung könne zu Sehlücken bei den Piloten führen, durch die das Ablesen der Instrumente schwer bis unmöglich werde. Eine Gefahr gehe auch von Spielzeugdrohnen aus, die jeder ohne Vorkenntnisse benutzen dürfe.