Lufthansa-Piloten wollen auch am Donnerstag streiken

Frankfurt. Die Piloten der Lufthansa wollen schon am Donnerstag erneut streiken. Der Ausstand solle Langstrecken- und Frachtflüge betreffen und von 3 Uhr bis Mitternacht dauern, teilte die Pilotenvereinigung Cockpit am späten Dienstagabend mit.

Zur Begründung hieß es, die Verhandlungen zur Übergangsversorgung hätten gezeigt, „dass es nach wie vor trotz wiederholter Arbeitsniederlegungen erhebliche Differenzen gibt“. Cockpit erwarte „ein klares Bekenntnis des Managements zur Ausgestaltung fairer Bedingungen für ihre jungen Piloten“.

Die Lufthansa hält trotz des neuen Streiks an ihren Umbauplänen fest. Obwohl am Dienstag erneut Hunderte Flüge vor allem an den Drehkreuzen Frankfurt und München streikbedingt ausfielen, wird der Aufsichtsrat des DAX-Konzerns heute über das Konzept einer starken Billigflugsparte beraten. Die Vereinigung Cockpit hatte am Dienstag alle 1450 Flüge bestreikt. 150.000 Passagiere waren betroffen. In Hamburg fielen 44 Lufthansa-Verbindungen aus.