Lufthansa-Konzern bestellt 25 Airbus-Jets vom Typ A320

Frankfurt. Die Lufthansa gibt Milliarden für neue Mittelstrecken-Flugzeuge aus. Der Aufsichtsrat habe den Kauf von 25 Airbus-Maschinen des Typs A320 für 150 bis 180 Passagiere beschlossen, teilte die Fluggesellschaft mit. Nach Listenpreisen habe der Auftrag einen Wert von insgesamt 2,5 Milliarden Euro. Üblicherweise erhalten Fluggesellschaften bei größeren Bestellungen jedoch deutliche Rabatte.

15 Jets der neuen, mit besonders treibstoffsparenden Triebwerken ausgerüsteten Variante A320neo sind für die Lufthansa-Konzerntochter Swiss bestimmt. Die restlichen zehn Maschinen, die noch mit der bisherigen Triebwerksgeneration ausgestattet sein werden, gehen an die Lufthansa-Tochter Eurowings. Sie sind dort für ein neues Geschäftsmodell mit günstigen Direktverbindungen innerhalb Europas vorgesehen.