Studie

Weltbank warnt vor globaler Jobkrise

Sydney. Dem Arbeitsmarkt steht nach Auffassung der Weltbank eine globale Jobkrise bevor. Diese drohe das Wirtschaftswachstum zu gefährden, warnte die Institution am Dienstag bei der Vorstellung einer Studie. Weltweit müssten demnach bis 2030 zusätzliche 600 Millionen Arbeitsplätze geschaffen werden, nur um mit dem Bevölkerungswachstum mitzuhalten. Ebenso beunruhigend sei es, dass die Schere zwischen hohen und niedrigen Einkommen weiter aufgehe.