Der nächste Karstadt-Manager verlässt den Konzern

Essen. Der gerade von der österreichischen Signa-Holding übernommenen Warenhauskette Karstadt geht weiter Führungspersonal verloren. Vorstandsmitglied Rüdiger Hartmann scheide auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen aus, teilte Karstadt mit. Seit Dezember 2012 habe Hartmann die Bereiche IT, Logistik, Immobilien und Strategieentwicklung verantwortet und sei Geschäftsführer der Karstadt-Restaurantkette Le Buffet gewesen.

Hartmann habe einen „wertvollen Beitrag“ für den angeschlagenen Konzern geleistet, so Karstadt-Chef Miguel Müllenbach. Einen Nachfolger benannte Müllenbach nicht. Vorerst werde für Hartmanns Aufgaben „eine Interimsstruktur“ eingeführt. In der vergangenen Woche hatte Karstadt bereits den Weggang von Personalchef Kai-Uwe Weitz verkündet. Weitz hatte seit Anfang Juli mit Müllenbach den Konzern übergangsweise geführt, nachdem Geschäftsführerin Eva-Lotta Sjöstedt das Handtuch geworfen hatte.