Boeing und Airbus horten offenbar russische Titanteile

Toulouse/Seattle. Die Flugzeugbauer Boeing und Airbus sowie der Technologiekonzern United Technologies bunkern offenbar Titanteile des russischen Herstellers VSMPO-Avisma. Die Unternehmen deckten sich einem Brancheninsider zufolge für den Fall ein, dass die Spannungen zwischen Russland und dem Westen im Zuge der Ukraine-Krise weiter zunehmen, berichtete das „Wall Street Journal“. Die Hamsterkäufe hätten bereits im März zu Beginn der Krim-Krise angefangen, hieß es. Die Konzerne wollten sich nicht dazu äußern. Die Teile werden bei der Konstruktion von Leichtbau-Flugzeugen eingesetzt.