Jeanshersteller Levi’s will mehr sparen und streicht 800 Jobs

New York. Der Jeanshersteller Levi Strauss will die Wettbewerbsfähigkeit erhöhen und setzt daher auf einen Sparkurs. 800 Jobs würden in den kommenden 18 Monaten wegfallen, teilte das Unternehmen mit. Damit sollen 175 bis 200 Millionen Dollar (145 Millionen Euro) eingespart werden. Levi Strauss, Hersteller der berühmten Jeansmarke Levi’s, beschäftigt derzeit rund 16.000 Menschen in 110 Ländern. Vom Abbau von fünf Prozent aller Stellen könnten alle Standorte betroffen sein, Gespräche liefen. Levi’s hatte im Jahr 2013 den Gewinn um fast 60 Prozent auf 229 Millionen Dollar gesteigert.