Sanierung

Insolvente Stadt Detroit will Renten drastisch kürzen

Detroit. Die bankrotte US-Autometropole Detroit will mit der Umstrukturierung ihrer Milliardenschulden finanziell wieder auf die Beine kommen. Der Plan, der einem Bundesgericht vorgelegt wurde, sieht laut der Zeitung „Detroit Free Press“ Einschnitte bei Rentenzahlungen von bis zu 34 Prozent vor. Auch Gläubiger sollen ihren Teil beitragen. Für den Betrieb der städtischen Wasserwerke soll eine Lizenz verkauft werden. Detroit hat mindestens 18 Millliarden Dollar (etwa 13 Milliarden Euro) Schulden.