Fremdenverkehr

Touristen geben so viel in Spanien aus wie nie zuvor

Madrid. Die Touristen in Spanien haben im vergangenen Jahr 59,1 Milliarden Euro in dem Land ausgegeben. Das sei ein Rekord und ein Anstieg um 9,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, teilte das Tourismusministerium in Madrid mit. Für das wirtschaftlich angeschlagene Land ist der Tourismus mit einem Anteil von mehr als zehn Prozent am Bruttoinlandsprodukt eine wichtige Einnahmequelle. Die Reisebranche steht für fast zwölf Prozent aller Arbeitsplätze im Land.