Autobauer

USA verkaufen Restanteile an General Motors

Washington. Die US-Regierung will bei der Opel-Mutter General Motors (GM) bis Jahresende komplett aussteigen. Die von der staatlichen Rettung während der Finanzkrise verbliebenen GM-Aktien im Wert von derzeit 1,2 Milliarden Dollar (892 Millionen Euro) würden voraussichtlich noch 2013 verkauft, kündigte das US-Finanzministerium an. Unterm Strich bleibe für den Steuerzahler wohl ein Verlust von zehn Milliarden Dollar.