Sparda-Hamburg-Chef

„Ein Drittel aller Banken wird verschwinden“

Hamburg. Die anhaltende Niedrigzinsphase wird dazu führen, dass viele Kreditinstitute vom Markt verschwinden. Davon gehen Heinz Wings, Chef der Sparda-Bank Hamburg, und der Unternehmensberater Heinz Benölken in ihrem Buch „Banking 3.0“ aus. Zudem werde die Regulatorik – etwa die Eigenkapitalrichtlinie Basel III – zu Fusionen führen: Bis zu einem Drittel der Institute könne im nächsten Jahrzehnt versuchen, „in größeren Einheiten zu überleben“.

( (HA) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wirtschaft