Bayerische Firma darf als erste deutsche Seeschiffe bewachen

Bad Homburg/Grünwald. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) hat ein erstes Wachunternehmen für den bewaffneten Schutz deutscher Seeschiffe zugelassen. Es handelt sich um die Result Group aus Grünwald bei München, wie der Branchenverband BDSW am Montag in Bad Homburg berichtete. Das Unternehmen wurde 1996 von Walfried O. Sauer gegründet, hat 60 Mitarbeiter und unterhält Büros in Berlin, Brüssel und Hamburg.

Ab Dezember 2012 dürfen auf Schiffen unter deutscher Flagge nur noch vom Bafa zugelassene Sicherheitsunternehmen arbeiten. In ihrem Kampf gegen Piraten müssen die Sicherheitsleute ohne schwere Waffen auskommen, Kriegswaffen sind tabu. Von den rund 3500 Schiffen der deutschen Handelsflotte tragen etwa 500 die schwarz-rot-goldene Flagge.