Logistikstandort Hamburg hängt London ab, Rotterdam bleibt vorn

Hamburg. Die Hansestadt ist der dynamischste Logistik-Standort in Deutschland. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage des Beratungsunternehmens SCI/Verkehr unter den Top-Unternehmen der Branche. Dem Ranking zufolge, das SCI regelmäßig vornimmt, liegt Hamburg mit einigem Abstand vor dem Ruhrgebiet auf dem Spitzenplatz. Die rund 200 befragten Unternehmen stellten Hamburgs hohes Kundenpotenzial, die gute Infrastruktur und die starke industrielle Basis heraus. Auch das wieder anziehende Wachstum des Hamburger Hafens schlug sich positiv auf die Entscheidung nieder.

Im Vergleich mit anderen europäischen Logistikmetropolen liegt Hamburg gleichauf mit Antwerpen und Moskau, vor London und Paris. Rotterdam führt das Expertenranking weiter an. Wirtschaftssenator Frank Horch, freute sich am Freitag über das Umfrageergebnis: "Die Befragung von SCI verdeutlicht zum wiederholten Male, dass Hamburg der Spitzenstandort für Logistik in Deutschland ist und sich im internationalen Vergleich nicht verstecken muss", sagte er. Der Vorsitzende der Logistik-Initiative Hamburg, Peer Witten, ergänzte: "Es ist schön zu sehen, dass die konsequente Arbeit an Themen und die Vernetzung von Wirtschaft, Dienstleistung, Wissenschaft und Politik honoriert wird."

Mit dem SCI-Logistikbarometer wird die brancheninterne Stimmung ermittelt. Bei der Umfrage werden konjunkturelle Erwartungen abgefragt, aber auch langfristige, wachstumsbedingte Tendenzen aufgedeckt.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.