Rating-Herabstufung

Italien muss jetzt höhere Zinsen zahlen

Rom. Das Euro-Krisenland Italien muss nach einer Herabstufung seiner Kreditwürdigkeit höhere Zinsen für neue Schulden bezahlen. Bei einer Versteigerung von Geldmarkttiteln mit Fälligkeit in sechs und zwölf Monaten stiegen die Renditen am Mittwoch, wie aus Zahlen der italienischen Notenbank hervorgeht. Italien nahm aber mit 9,5 Milliarden Euro so viel Mittel auf wie geplant. Das kürzer laufende Papier rentierte mit 0,6 Prozent und damit etwa 0,2 Punkte höher als bei der vergleichbaren Auktion Mitte Mai.