Staatsanleihen

Bund zahlt 0,0166 Prozent für frisches Geld

Berlin. Die wieder aufgeflammte Schuldenkrise lässt Deutschland billiger an frisches Geld kommen. Durch die Auktion einjähriger Schatzanweisungen nahm die Finanzagentur am Montag gut 2,9 Milliarden Euro für den Bund ein. Die Investoren gaben sich mit einer durchschnittlichen Rendite von 0,0166 Prozent zufrieden, der niedrigsten in diesem Segment seit dem November im Jahr 2012.

( (rtr) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wirtschaft