Getränke

Coca-Cola gewinnt immer mehr Kunden

New York. Coca-Cola verdiente im abgelaufenen Quartal 1,87 Milliarden Dollar und damit knapp 13 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz des weltgrößten Herstellers von Softdrinks kletterte um vier Prozent auf 11,46 Milliarden Dollar. Der Konzern profitierte von Zuwächsen in Schwellenländern, die Rückgänge in Europa mehr als ausglichen.