Hamburger Evotec forscht gemeinsam mit Pharmahersteller Roche

Hamburg. Eine neue Kooperation mit dem Schweizer Pharmakonzern Roche in der Krebsforschung hat der Hamburger Biotechfirma Evotec an der Börse einen Schub gegeben. Die Aktien stiegen um mehr als vier Prozent auf 2,509 Euro. Evotec unterstützt Roche bei der Entwicklung neuer sogenannter Biomarker für die Krebstherapie. Biomarker ermöglichen in vielen Fällen eine frühere Diagnose und eine genauere Dosierung von Medikamenten. Mit dem Geschäft mache Evotec einen großen Sprung in den Bereich der individuellen Krebsbehandlung und damit in einen der Wachstumsmärkte der Medizin der Zukunft, so Analyst Elmar Kraus von der DZ Bank.