Raffay-Porsche in Hamburg geht an den Hersteller

Hamburg. Nach gut 60 Jahren endet in Hamburg der Vertrieb von Porsche bei Raffay. Der Porsche-Konzern übernimmt die beiden Hamburger Handels- und Servicebetriebe der Sportwagenmarke im Februar, bestätigte das Hamburger Autohaus dem Abendblatt. Die Details zum Kauf der Standorte an der "Automeile" Nedderfeld sowie in der Eiffestraße von der Familie Raffay werden derzeit verhandelt. Die Arbeitsplätze der 135 Beschäftigten seien sicher, hieß es. Unklar sei aber die Zukunft der Geschäftsleitung.