Info

Was ein Geldautomat die Banken kostet

Geheimnis: Kein Kunde kommt mehr ohne Geldautomaten aus. Die Banken sagen, das sei ein teurer Service. Wenn sie allerdings die Kosten beziffern sollen, kneifen sie - bis auf die ING DiBa.

Blockadebrecher: Die Direktbank mit 1300 eigenen Automaten beziffert den Neupreis auf 20 000 Euro. Automaten, die auch Einzahlungen annehmen, sind teurer. Das Gerät wird über sechs Jahre abgeschrieben. Einschließlich der Wartung, Bargeldversorgung, Zinsen für das bereitgestellte Geld und weiterer Kostenbestandteile ergeben sich monatliche Kosten von 2021 Euro. Bei 3785 Nutzungen pro Monat (bezogen auf die ING-DiBa-Automaten) entstehen so durchschnittliche Kosten von 0,53 Euro je Abhebung.

Vergleich: Die Sparkassen-Automaten werden mit 4333-mal im Monat noch häufiger genutzt. Der Preis pro Abhebung wäre dort also noch günstiger.

( (stp) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wirtschaft