Übernahme

VW kauft Porsche-Vertriebsgesellschaft

Hamburg. Europas größter Autokonzern Volkswagen hat angekündigt, die Vertriebsgesellschaft Porsche Holding Salzburg (PHS) für 3,3 Milliarden Euro von den Familien Porsche und Piëch zu übernehmen. Mit einem Teil des Erlöses wollen die Porsche-Eigner die Kapitalerhöhung finanzieren, mit der die Porsche SE entschuldet werden soll. Mit der Entscheidung zum Verkauf der PHS hätten die Familien Porsche und Piëch ein klares Bekenntnis zur Umsetzung des integrierten Autokonzerns abgegeben, teilte VW mit.