Schiffsmeldungen

Lloyd-Werft macht Stena-Fähren fit für Einsatz in Kanada

Bremerhaven. Die Bremerhavener Lloyd-Werft wird in den kommenden Monaten zwei RoRo-Fähren der schwedischen Stena-Line komplett umbauen. Dabei sollen die 212 Meter langen Schiffe um jeweils zwölf Meter gekürzt und für den Einsatz in Kanada vorbereitet werden, teilte die Werft mit. Unter anderem soll die Passagierkapazität der erst 2006 und 2008 gebauten "Stena Trader" und "Stena Traveller" von 300 auf 1000 Personen erhöht werden. Nach dem bisherigen Einsatz im Kanaldienst zwischen den Niederlanden und Großbritannien werden die Schiffe künftig zwischen Nova Scotia in Kanada und Neufundland fahren. Die "Stena Trader" wird am Freitag in Bremerhaven erwartet. Zum Auftragsvolumen äußerte sich die Werft nicht.