Seeleute aus vielen Ländern treffen sich zum Gummistiefelweitwurf

Hamburg. Das Seemannsheim Krayenkamp am Hamburger Michel veranstaltet am 17. August einen sportlichen Wettstreit. Seeleute aller Länder, deren Schiffe im Hamburger Hafen liegen, messen sich in Gummistiefelweitwurf und Swingolf. Es gehe um Sport, Spaß und Gemeinsamkeit, sagte Inka Peschke, Geschäftsführerin des Seemannsheims Krayenkamp. Sport fördere die Regeneration der Seeleute, da auf ihren Schiffen für Fußball, Golf oder andere Sportarten kein Platz sei. Besonders in Zeiten der Krise sei Sport gut für Körper und Seele. Austragungsort ist die Swingolf-Anlage in Ochsenwerder am Gauerter Hauptdeich.