Selbstmordserie

Elektronikhersteller verlagert Produktion in China

Peking. Der weltgrößte Elektronikhersteller Foxconn verlagert einen Teil seiner Produktion nach Zentralchina. Dort soll vor allem das Internethandy iPhone von Apple gebaut werden. Die Löhne in Zentralchina sind niedriger als an der Ostküste. Foxconn war nach einer Selbstmordserie, die auf niedrige Löhne zurückgeführt wurde, in die Kritik geraten.