Teuerungsrate

Inflation in den Euro-Ländern zieht an

Luxemburg. Die Verbraucherpreise in den Euro-Ländern steigen wieder etwas schneller. Im Juli lag die Inflationsrate in den 16 Staaten mit der Gemeinschaftswährung bei durchschnittlich 1,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, wie das EU-Statistikamt Eurostat am Freitag mitteilte. Im Juni lag sie noch bei 1,4 Prozent. In Deutschland liegt die Teuerungsrate derzeit mit 1,1 Prozent deutlich niedriger.