Haspa legt Fonds für Mittelstand über 50 Millionen Euro auf

Hamburg. Die Hamburger Sparkasse (Haspa) und ihre Tochter Haspa Beteiligungsgesellschaft für den Mittelstand (Haspa BGM) legen einen neuen Eigenkapitalfonds für kleinere und mittelgroße Unternehmen in der Metropolregion auf. Der Fonds, der mit 50 Millionen Euro ausgestattet ist, soll branchenübergreifend in inhabergeführte Firmen mit einem "zukunftsfähigen Geschäftsmodell" investieren, teilte die Haspa mit. Die Unternehmen erhalten Eigenkapital in Form von Genussrechten. "Gerade in der aktuellen Phase der konjunkturellen Erholung, ist eine gesunde Eigenkapitalbasis von großer Bedeutung", sagte Haspa-Firmenkundenvorstand Frank Brockmann, denn dies verbessere die Kreditwürdigkeit und damit den unternehmerischen Handlungsspielraum.

Ausgezahlt werden soll das Geld in Stückelungen von einer halben Million bis fünf Millionen Euro und mit einer Laufzeit von sieben bis acht Jahren. Zielunternehmen seien Betriebe mit einem Jahresumsatz von bis zu 250 Millionen Euro.